Stiftungsfest des Invaliden- und Seniorenvereins „Anna“ Alsdorf-Mitte

Invaliden- und Seniorenvereins „Anna“ : Jubilare im Mittelpunkt beim 64. Stiftungsfest

Im Blickpunkt des 64. Stiftungsfestes des Invaliden- und Seniorenvereins „Anna“ Alsdorf-Mitte, das im Castorhaus ausgerichtet wurde, standen einmal mehr die Jubilare der Gemeinschaft.

Drei Jahrzehnte sind Mathias Berg, Karin Bettgen, Maria Johnen, Annemarie Moll, Christian Panetta-Harder, Monika Panetta-Harder, Hildegard Pennings, Margarete Prell und Rudi Wesner dem Verein bereits treu. Ihr Silberjubiläum (25 Jahre) feiern Christel Allelein, Inga Gahl, Josefine Kolberg, Franz Reuters und Inge Ziegenspeck.

Auf 20-järhige Zugehörigkeit blicken Elisbeth Güttel, Hellmut Güttel, Ingrid Heinrichs, Günter Leesmeister und Gabriel Ruiz-Anduyar. Doris Prümm gehört der Gemeinschaft seit 15 Jahren an. Manfred Emrich, Waltraud Emrich, Helene Göbbels, Helga Hilgers, Karin Hoppen, Rudolf Hoppen, Elisabeth Jockenhövel Andrea Retz-Schilling und Peter Wesner feiern ihre zehnjährige Mitgliedschaft.

Allen galt ein ganz dickes Dankeschön für ihre Vereinstreue. Die Auszeichnung der Jubilare nahm Vorsitzender Jürgen Maubach vor. Zu den ersten Gratulanten gehörte der Erste Beigeordneten Ralf Kahlen. Für musikalische Unterhaltung bei dem Stiftungsfest sorgten der Männergesangsverein (MGV) Alsdorf und der Männergesangsverein (MGV) Linden–Neusen als Chorgemeinschaft unter der Leitung von Chordirektor ADC Heinz Dickmeis.

(dag)
Mehr von Aachener Zeitung