Spendenaktion an der Grundschule Broicher Siedlung

„breakfast4kids“ : Schulkinder profitieren vom gesunden Frühstück

Liebevoll belegte Brötchen und Brote mit Wurst oder Käse, dazu kleingeschnippelte Paprikastreifen, saftige Tomatenviertel, knackige Möhrenstreifen, schmackhafte Apfelstückchen und so weiter „lachen" die Schüler der Gemeinschaftsschule Broicher Siedlung in der Frühstückspause an.

Die Idee zu einer Spendenaktion für „breakfast4kids“ hatte Schulleiterin Constanze Müller. Im Internet war sie auf die Initiative „breakfast4kids“ gestoßen, die ja Schulen unterstützt, deren Schüler kein Frühstück mitbringen können. „Wir sind hier im gelobten Land", sagte sie. „Unsere Kinder haben eigentlich immer etwas zu Essen dabei, ganz selten mal nichts." Von anderen Schulleitern wisse sie aber, dass Kinder oft nichts dabei hätten. So sei ihr die Idee zu dieser Spendenaktion mit dem Frühstücksbuffet gekommen.

Eine Woche lang kamen die Schüler der GGS Broicher Siedlung ohne Pausenbrot, also nur mit leeren Brotdosen, zur Schule. Die Mitarbeiter der OGS stellen den Schülern in der großen Pause ein gesundes Frühstücksbuffet zur Verfügung, an dem sie belegte Brötchen und Brote für einen Beitrag von 50 Cent pro Brot oder Brötchen erwerben können. Die Mädchen und Jungen sind begeistern und es war auch zu hören, dass sie sich Gedanken machen, dass es anderen Kindern schlechter geht.

Doch nicht nur die Grundschüler waren begeistert: auch das Lehrerkollegium, die Eltern und es konnten sogar Sponsoren für die Aktion gefunden werden. So werden Brot und Brötchen von einer Bäckerei, Aufschnitt von Metzgereien sowie die Rohkost von Eltern gespendet, so dass der komplette Erlös an „breakfast4kids“ zu Gute kommt.

(dag)
Mehr von Aachener Zeitung