1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Alsdorf

Für den guten Zweck: Senioren-Union spendet an Alsdorfer Tisch

Für den guten Zweck : Senioren-Union spendet an Alsdorfer Tisch

Die Senioren-Union Alsdorf hat der Pandemie getrotzt und fast 3000 Euro Spenden eingesammelt. Die gehen jetzt an den Alsdorfer Tisch, der mit dem Geld Bedürftige in der Stadt Alsdorf weiter unterstützt.

„Der Alsdorfer Tisch hat derzeit einen großen Zulauf an Bürgern, die auch oder gerade durch die Pandemie bedürftig wurden“, so Peter Büttgen, Vorsitzender der Senioren-Union (SU). „Wir wollen aktiv helfen, diese Menschen zu unterstützen und werden weiter Spenden einsammeln“, so Büttgen weiter.

Reiner Spiertz, Geschäftsführer der SU ergänzt: „Wir sind zuversichtlich, dass auch in den nächsten Wochen und Monaten wieder viele Spender Solidarität zeigen und letztlich den Alsdorfer Tisch unterstützen.“

Dass eine solch hohe Spendensumme zusammenkam, überrascht und erfreut den Vorstand der SU. Denn seit April mussten aufgrund der Pandemie nahezu sämtliche Aktivitäten eingestellt werden. Viele geplante Veranstaltungen (Grillfest, Oktoberfest, Fahrt zum Landtag, Besuch Abtei Rolduc, verschiedene Vorträge etc.) fielen aus. Der Vorstand bedauert das sehr, zählen doch gerade das Zusammentreffen der Senioren und die Gespräche miteinander zu den wichtigsten Aufgaben der SU. Deshalb konnten auch nur ein Informationsnachmittag zum Thema Steuern für Rentner sowie eine Kulturveranstaltung im Oktober unter Beachtung der Coronavirus-Auflagen angeboten werden.

Auch der Blick in die nahe Zukunft zeigt noch keine Entwarnung. So werden auch die Karnevalsveranstaltungen ausfallen. Der Vorstand hofft darauf, dass die Corona-Pandemie im nächsten Jahr stark abklingt und die SU wieder ihre Tätigkeiten aufnehmen kann, wenn auch unter eventuell eingeschränkten Möglichkeiten. Dazu zählt als erste Veranstaltung ein Vortragsnachmittag mit Paul Kemen, dem ehemaligen Sprecher der Aachener Polizei. Er wird dabei über seine Erlebnisse als Polizeibeamter in humorvoller Art und Weise berichten, so wie er das in seinem neuesten Buch bereits veröffentlicht hat.

Ob und wann wieder Aktivitäten und Veranstaltungen durchgeführt werden können, steht noch in den Sternen, aber viele Ideen stehen auf der Tagesordnung der SU und warten im nächsten Jahr auf ihre Verwirklichung, damit die Senioren der Stadt Alsdorf sich wieder treffen und gemeinsame Unternehmungen durchgeführt werden können.