Live-Hörspiel von "Lord Arthurs Verbrechen" in Alsdorf 2019

Live-Hörspiel : „Lord Arthurs Verbrechen" in der Stadtbücherei Alsdorf

Krimi und Gesellschaftssatire in einem: Am Donnerstag, 27. Juni, um 19.30 Uhr wird der Alsdorfer Bühnenhörspieler Wolfgang Rosen zusammen mit Karina Gjurovski das spannende und unterhaltsame Live-Hörspiel „Lord Arthurs Verbrechen" unter der Glaskuppel der Alsdorfer Stadtbücherei zum „Hören“ bringen.

olfgang Rosen organisiert, produziert und präsentiert szenische „Hörspiel-Lesungen“ und bei dieser Lesung handelt es sich um eine von dem irischen Schriftsteller Oscar Wilde (1854-1900) im Jahre 1887 geschriebene Geschichte, welche dieser sowohl als Kriminalunterhaltung wie auch als spätviktorianische Gesellschaftssatire präsentierte.

In seiner Geschichte trifft Lord Arthur bei Lady Windermere auf Septimus R. Podgers, der behauptet, ihm die Zukunft aus seiner Hand lesen zu können. Nach der ersten Analyse gibt sich Podgers schockiert und weigert sich, seine Entdeckung mitzuteilen. Nachdem Lord Arthur ihm einen größeren Scheck ausgestellt hat, verkündet er, dass dieser einen Mord begehen werde.

Der für gewöhnlich sehr bodenständige Lord ist zwar entsetzt, zweifelt aber keinen Moment an der Wahrheit dieser Worte. Da er unter keinen Umständen das Leben mit seiner zukünftigen Frau Sybil gefährden will, verschiebt er seine bevorstehende Hochzeit, um den Mord vorher auszuführen.

Wolfgang Rosen und Karina Gjurovski versetzen die Zuhörer in gewohnter Hörspielatmosphäre mitten hinein in diese Geschichte. Dieses besondere Hörerlebnis inmitten von Büchern und atmosphärisch unter der Glaskuppel sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Veranstaltung ist kostenlos und im Anschluss an die Lesung kann man bei einem von Förderverein der Stadtbücherei angebotenen Glas Wein oder Sprudel über das Gehörte diskutieren oder die Darsteller persönlich zu ihrem Auftritt befragen.

Weitere Informationen gibt es beim Team der Stadtbücherei unter 02404/93950 oder E-Mail stadtbuecherei@alsdorf.de.

(apa)
Mehr von Aachener Zeitung