Herbert Knebels Affentheater in Alsdorf 2020

Zusatztermin in der Stadthalle Alsdorf : Herbert Knebels Affentheater ist außer Rand und Band

Herrlich blöde Ensemble-Nummern, wunderbare Knebel-Geschichten und krachende Musik: Für Herbert Knebels Affentheater in der Stadthalle Alsdorf gibt es einen Zusatztermin.

Ein Termin reicht einfach nicht aus, wenn Herbert Knebels Affentheater nach Alsdorf kommt. Deswegen setzen Knebel und Kollegen erneut auf die grandiose Mischung aus herrlich blöden Ensemble-Nummern, wunderbaren Knebel-Geschichten und krachender Musik – beim Zusatztermin am Sonntag, 9. Februar 2020, um 19 Uhr in der Stadthalle Alsdorf, Annastraße 2-6.

„Außer Rand und Band“ ist ein echtes Affentheater-Programm, das es in sich hat. Mit sprödem Charme, trockenem Ruhrpotthumor und in bügelfreier beiger Polyester-Jacke grantelt sich Knebel wieder durchs Programm, regt sich auf über Politik, Sport und Modetrends und plaudert immer wieder mal Intimes aus dem Ehealltag mit seiner Frau Guste aus.

Und natürlich frönt der Mann mit der Helmut-Schmidt-Kappe auf der Bühne auch wieder seinem ganz privaten Hobby: der Musik. Egal, ob Bee Gees, Pink Floyd, Roy Orbinson, David Bowie und „hasse nich gehört“ – wenn die vier Herren fortgeschrittenen Alters auf der Bühne erstmal richtig losrocken, dann vergisst Herbert Knebel sofort alle seine Zipperlein, Sorgen und auch, worüber er sich eigentlich gerade noch aufregen wollte. Knebel ist und bleibt der King of Rock ’n’ Rollator!

Zusammen mit seinen drei ebenso kauzigen Kumpeln Ernst Pichl (Bass), dem Trainer (Schlagzeug) und Ozzy Ostermann (Gitarre) bildet der Ruhrpott-Opi (Gesang und Gitarre) die wohl rüstigste Rentnergang Deutschlands: Herbert Knebels Affentheater. Auch im aktuellen Programm „Außer Rand und Band“ beweisen Herbert Knebel und seine Kollegen wieder, dass richtig gute Musik und Comedy unbedingt zusammengehören, nörgeln sich herzerfrischend durch das Leben und glänzen mit knorrigem Humor, Spielwitz und jeder Menge neuer verblüffender Entdeckungen und Geschichten.

Tickets sind im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, und beim Kundenservice des Medienhauses, im Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz 2, Aachen, erhältlich.

Mehr von Aachener Zeitung