1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Alsdorf

Integratives Gemeinschaftsprojekt: Ein besonderes Familien-Mosaik im Alsdorfer Tierpark

Integratives Gemeinschaftsprojekt : Ein besonderes Familien-Mosaik im Alsdorfer Tierpark

Kreatives Gemeinschaftsprojekt im Alsdorfer Tierpark: Neun Familien – aus der Stadt Stammende, Zugewanderte und Geflüchtete – haben zusammen über mehrere Wochen eine Sitzgruppe mit Mosaiken neu gestaltet.

Aus schlichten Betonbänken ist im Projekt „Mosaik – Leben in Bruchstücken > gestalten > verändern > verbinden“ eine farbenfrohe Mosaik-Sitzgruppe gestaltet worden, bei deren Kreation die Phantasie freien Lauf gehabt hat. Ihren Platz gefunden haben der Tisch und die vier Bänke im Tierpark neben dem großen Piratenschiff.

Die Fertigstellung der Sitzgruppe haben nun alle Mitwirkenden aus neun Familien– hiesige, geflüchtete sowie zugewanderte Familien aus aller Welt – gefeiert. Zuvor hatten die Erwachsenen und Kinder an drei Wochenenden viele Mosaike gestaltet, die schließlich zu einem Ganzen zusammenwuchsen. Angeleitet wurden sie dabei von Kerstin Thelen, der die künstlerische Leitung oblag.

Diese Mosaike würden für die Teilnehmer „ein Stück Heimat symbolisieren“, beschrieb sie. Gewerkelt hatte die Gruppe in der Alten Dorfschule in Ofden, wo Bilder und Symbole entwickelt wurden, Skizzen angefertigt und Mosaike entstanden waren, sowie im Tierpark, wo das gemeinsame Verkleben der Einzelmosaike anstand.

Der Tierpark sei der ideale Ort für diese Sitzgruppe, da er „bei allen beliebt“ sei, unterstrich Projektleiterin Britta von Oehsen vom Beratungszentrum der Diakonie im Kirchenkreis Aachen und dankte gleichzeitig dem Tierpark-Team um Leiter Stefan Heffels für die tatkräftige Unterstützung.

Finanziert worden sei das Projekt durch Kollekten der evangelischen Kirche aus dem Jahr 2020, sagte Projektleiterin Britta von Oehsen. Die Coronavirus-Pandemie habe die Einweihung lange Zeit verhindert.

(dag)