Das Rewe-Areal in Alsdorf-Neuweiler liegt brach

Kommentar zum Rewe-Areal : Alles letztlich eine Frage von Kosten und Rendite

Respekt, wer’s selber macht – mit diesem Werbeslogan lobt die Toom-Baumarktkette jeden Heimwerker, der die Ärmel hochkrempelt und bei ihr einkauft.

Allerdings hat Toom offenbar entgegen der Planung ihrer Mutter Rewe-Group das Interesse daran verloren, mit Hand an den Standort Neuweiler zu legen und eine Filiale dort einzurichten. Möglicherweise liegt es daran, dass dort mit Garten- und Pflanzenabteilungen nicht das gesamte Warenangebot aufgefahren werden kann.

Stichwort: nicht zentrenrenrelevanter Sortimentbereich. Da jede Tochter der Rewe-Group weitgehend eigenverantwortlich agiert, ist nun eine schwierige Situation entstanden. Die Muttergesellschaft wird in Neuweiler nicht solo auftreten wollen. Die Kosten zur Herrichtung des Geländes, vor allem die Abrisskosten, können durch ein Geschäft allein kaum wieder reingeholt werden.

Die Stadt zeigt sich weiter gesprächsbereit. Vielleicht nimmt Rewe Branchenfremde mit aufs Gelände. Reifenhandel und „Wasche“ hatten wir ja schon mal.

Mehr von Aachener Zeitung