Broicher Siedler feiern 85 Jahre mit dem Heeresmusikkorps Koblenz

85-Jähriges : Broicher Siedler präsentieren das Heeresmusikkorps Koblenz

Anlässlich ihres 85-jährigen Bestehens wird die Siedler- und Bürgergemeinschaft der Broicher Siedlung ein ganz besonderes Event präsentieren: Einen Auftritt des Heeresmusikkorps Koblenz in der Alsdorfer Stadthalle!

Nicht allein um den Musikgenuss soll es dabei gehen – der Reinerlös des Konzertes wird dem Alsdorfer Tierpark zugutekommen. Der Schirmherr der Veranstaltung ist ebenfalls ein „Junge“ aus der Broicher Siedlung: Bürgermeister Alfred Sonders freut sich auf das Konzert, das am Dienstag, 7. April 2020, stattfindet. Um 19.30 Uhr wird das Heeresmusikkorps auf der Bühne der Stadthalle stehen.

„Dass die Siedler- und Bürgergemeinschaft dieses Konzert auf die Beine gestellt hat, ist einfach großartig. Und es passt sehr gut zur Stadt Alsdorf, in der nicht zuletzt die Spielmannszüge eine lange Tradition haben. Ich denke, dass die Nachfrage nach Karten sehr groß sein wird!“

Auch Bernd Lausberg, Geschäftsführer der Siedler- und Bürgergemeinschaft, hofft auf große Nachfrage, um anschließend möglichst kräftig spenden zu können. „Wir freuen uns sehr, auf diese Weise den Tierpark unterstützen zu dürfen. Dass solch eine tolle Anlage und das gesamte Freizeitgelände kostenlos von Jedermann besucht werden können, ist ja beileibe nicht selbstverständlich. Wir verstehen es als bürgerschaftliches Engagement im besten Sinne, hier einen Beitrag zu leisten.“

Es ist übrigens schon der zweite: Auch die Patenschaft für einen Uhu des Tierparks hat die Broicher Gemeinschaft übernommen. Karten für das Konzert des Heeresmusikkorps sind ab Montag, 2. September, im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, und beim Kundenservice des Medienhauses, im Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz 2, Aachen, erhältlich.

Gegründet wurde das Heeresmusikkorps Koblenz 1956 in Idar-Oberstein mit zunächst 23 Musikern. Im Lauf der Jahrzehnte ist es kräftig gewachsen: Heute stehen bei Auftritten gut 50 Mitglieder auf der Bühne. Traditionelle Militärmusik ist nur noch eine Facette des breit gefächerten Angebotes, auch moderne Showelemente und Bigband-Sound gehören zum Repertoire. Beliebt ist das Korps weltweit, auch Auftritte in Kanada und den USA standen bereits mehrfach auf der Reiseroute. Seit 2014 ist Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe die Leiterin, zuvor war sie unter anderem die stellvertretende Leiterin des Musikkorps der Bundeswehr.

(hob)