Aktion „Sauber Alsdorf!“ ist gestartet

Auf die Plätze, fertig, los : Aktion „Sauber Alsdorf!“ ist gestartet

Auf die Plätze, fertig, los! Die Aktion „Sauber, Alsdorf!“ ist gestartet. Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen, Greifzangen, Eimern und Müllsäcken machen derzeit viele fleißige Menschen quer durch alle Altersstufen in allen Stadtteilen der ehemaligen Bergbaustadt sauber.

In Straßen, Grünanlagen und auf Parkplätzen der Stadt sind sie die ganze Woche unterwegs, um von Zeitgenossen achtlos in die Landschaft geworfene Bonbonpapiere, Zigarettenkippen, Taschentücher, leere Getränkedosen und sonstigen Abfall einzusammeln. Einmal mehr packen auch Mädchen und Jungen des Gymnasiums im Kubitz und Realschule im Kubitz bei der Aufräumaktion kräftig mit an.

Zu mehr Sauberkeit anregen

Gleich am Auftakttag schwärmten bereits einige von ihnen in kleinen Gruppen beim großen Frühjahrsputz, der zu mehr Sauberkeit anregen soll, aus. Unterstützt wurden die jungen Sammler im Kampf gegen den wilden Müll dabei von Bürgermeister Alfred Sonders sowie einigen weiteren Erwachsenen.

Der Verwaltungschef lobte die umweltbewussten Schülerinnen und Schüler, dass sie sich daran beteiligen, wilden Müll einzusammeln. Denn: Wenn schon die jungen Alsdorfer mitmachten und sich für ein sauberes Alsdorf einsetzten, sei dies ein tolles Vorbild. Zudem gelte ja: Wer selbst Müll sammele, werfe nicht leichtfertig welchen in die Umwelt. Denn viel wichtiger als das Sammeln sei, dass keiner mehr das ganze Jahr über Müll achtlos wegwerfe.

Am Frühlingsfest-Samstag, 18. Mai, dem letzten Aktionstag, treffen sich abschließend im Laufe des Vormittags alle fleißigen Helfer der 14. Alsdorfer Großreinemach-Aktion „Sauber, Alsdorf!“ auf dem Denkmalplatz, wo ihnen, gesponsert von der Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing, das Deutsche Rote Kreuz eine warme Mahlzeit serviert.

(dag)
Mehr von Aachener Zeitung