1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Alsdorf

A44 in Richtung Aachen nach Unfall am Mittwochabend einspurig gesperrt

Großaufgebot der Feuerwehr : Autofahrer landet mit zwei Hunden im Grünstreifen der A44

Am Mittwochabend hat sich ein Unfall auf der Autobahn 44 in Fahrtrichtung Aachen ereignet. Ein erster schlimmer Verdacht wurde glücklicherweise nicht bestätigt. Ein Autofahrer, der zwei Hunde im Wagen hatte, wurde leicht verletzt. Die Autobahn war zeitweise einspurig gesperrt.

Am Mittwochabend wurde der Feuerwehr Alsdorf um 20.21 Uhr ein Unfall auf der Bundesautobahn 44 in Fahrtrichtung Aachen mit einer eingeklemmten Person gemeldet.

Zwischen der Anschlussstelle Alsdorf-Hoengen und der Anschlussstelle Alsdorf-Begau, fanden die Einsatzkräfte den verunfallten Wagen vor. Glücklicherweise bestätigte sich eine Erstmeldung nicht, wonach der Wagen von der Autobahnbrücke gestürzt und im Graben gelandet sein soll.

Der Autofahrer war in Richtung Aachen unterwegs und kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und ist ungefähr 100 Meter durch den Grünstreifen gefahren, bevor er am Straßenrand im Grünen zum Stehen kam.

In dem Auto fanden die Einsatzkräfte den leicht verletzten Fahrer, sowie einen mittelgroßen und einen kleinen Hund. Der alarmierte Rettungsdienst untersuchte zunächst den verletzten Hundebesitzer und transportierte diesen vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Das Alsdorfer Rettungsteam kümmerte sich ebenfalls um die zwei Hunde, die glücklicherweise unverletzt blieben. Bekannte des Verletzten nahmen die Hunde in ihre Obhut.

Die A44 war wegen des Unfalls zeitweise in Fahrtrichtung Aachen einspurig gesperrt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten nach Absprache mit der Autobahnpolizei die Einsatzstelle. Das Auto wurde anschließend abgeschleppt.

Aufgrund der ersten Annahme, dass das Auto von einer Brücke gestürzt sei, rückten neben der hauptamtlichen Wache, ein Rettungswagen, ein Notarzt, Einheiten der Alsdorfer Rathauswache, sowie weitere Einheiten des Löschzuges 3 aus Alsdorf-Hoengen auf. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die Alsdorfer Wehr beendet.

(red/pol)