Alsdorf: Qualifizierung ehrenamtlicher Hospizmitarbeiter

„Zu Hause sterben – zu Hause leben“ : Qualifizierung ehrenamtlicher Hospizmitarbeiter

Der meist genannte Wunsch von Menschen, deren Leben zu Ende geht, ist: „Ich möchte zu Hause sterben.“

Um dies den Betroffenen und ihren Familien zu ermöglichen, gibt es im medizinisch-pflegerischen Bereich fachlich qualifizierte Pflegedienste und Ärzte, dazu Palliativpflegedienste, sowie ehrenamtliche Hospizmitarbeiterinnen und Hospizmitarbeiter ambulanter Hospizdienste, die Zeit für Gespräche, Beistand und Zuwendung haben.

Der Ambulante Hospizdienst der Aachener Caritas - Region Aachen mit Sitz im Seniorenzentrum St. Anna in Alsdorf bildet regelmäßig neue ehrenamtliche HospizmitarbeiterInnen aus. Der nächste Befähigungskurs startet im Sommer 2019. Die Ausbildung umfasst Grundkurs, Praktikum und Vertiefungskurs. Der Kurs dauert etwa neun Monate. Für die Teilnahme sind keine speziellen Voraussetzungen erforderlich. Beim Dienst würde man sich allerdings besonders über männliche Bewerber freuen.

Am Dienstag, 9. April, stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ambulanten Hospizdienstes der ACD - Region Aachen um 19.30 Uhr im Seniorenzentrum St. Anna, Bettendorfer Straße 30, ihre Arbeit vor und informieren über die Ausbildung für dieses Ehrenamt – auch im Hinblick auf den im Sommer 2019 beginnenden Befähigungskurs.

Anmeldungen unter 02404/9877-423 oder info@hospizdienst-acd-regio.de