Herzogenrath: Abschied von der Eifel: Vom Venn und Hammerschmidt sagen Servus

Herzogenrath: Abschied von der Eifel: Vom Venn und Hammerschmidt sagen Servus

Es ist an der Zeit, Tschüss zu sagen. Doch vorher geht es noch einmal richtig hoch her im Dorf. Das Eifelkabarett Hubert vom Venn und Jupp Hammerschmidt gastiert bei seiner Abschiedstournee am Freitag, 25. November, 20 Uhr, im Streiffelder Hof.

Im Stück ist Hochwürden Hubert nach einem Erdbeben davon überzeugt, dass das Ende der Eifel naht.

Jupp, der rote Bürgermeister, hält das für Nonsens und sucht ganz alltägliche Gründe für die Erschütterungen. Doch Hubert bringt schon die apokalyptischen Reiter ins Spiel. Und auch die Trompeten von Jericho erklingen - oder sind es am Ende ganz ordinäre Vuvuzela-Tröten? Ohne gewaltigen Krach - so viel steht fest - wird es wieder einmal nicht abgehen, wenn die beiden Streithähne aufeinandertreffen.

Doch liebenswürdig

Bei allem Krach finden die beiden zwischendurch immer mal wieder Zeit, den Eifeler als rauen, aber äußerst liebenswürdigen und hochintelligenten Zeitgenossen zu preisen und die eine oder andere Anekdote zum Besten zu geben.

Es wäre doch jammerschade, wenn von dieser wunderschönen Eifel und vor allem von diesen herzlichen Menschen am Ende nur ein Häufchen Vulkanasche übrigbleiben würde. Aber kommt es wirklich zur Katastrophe? Und welches Schicksal erleiden die beiden so unterschiedlichen Helden? Besucher können es an diesem Kabarettabend im Streiffelder Hof, Streiffelder Hof 14, herausfinden.