1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Aachener Bank verteilt 15000 Euro

Alsdorf : Aachener Bank verteilt 15000 Euro

„Wir fühlen uns verbunden mit den Menschen in der Stadt Alsdorf und der Region”, betont Franz-Wilhelm Hilgers, Vorstandsmitglied der Aachener Bank.

Gemeinsam mit Geschäftsstellenleiter Karl-Heinz Heinen überreichte er im Rahmen einer Feierstunde jeweils 1000 Euro an elf Alsdorfer und vier Baesweiler Einrichtungen. Die 15000 Euro stammen aus der monatlichen Gewinnsparlotterie, aus der zehn Cent pro Los als Zweckertragsspende gemeinnützigen Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden.

„Auf diese Weise kann die Bank gemeinnützige und soziale Belange unterstützen, wobei es uns wichtig erscheint, dass die Spenden breit gestreut unterschiedlichen Einrichtungen zugute kommen”, so Hilgers.

Über die finanzielle Unterstützung freuen sich folgende Alsdorfer Institutionen: Pfarre St. Castor (Kleine Offene Tür), Sozialdienst Katholischer Frauen, Deutsches Rotes Kreuz, Fördervereine des Gymnasiums und der Buchpaten-Verein der Stadtbücherei.

Hilfe beim Überleben

Weiterhin bedacht wurden die Freiwillige Feuerwehr, die Städtischen Chöre, der Kirchenchor St. Cornelius Hoengen, die Kunst- und Kulturwerkstatt „Aber Hallo” - die bekanntlich derzeit um ihr Überleben kämpft -, der kulturpädagogische Dienst für Kinder und Jugendarbeit sowie der Tennisclub Grün-Weiß Alsdorf. Die Karnevalsgesellschaft „Prinzengarde” in der Kolpingsfamilie wird mit Hilfe der Spende neue Uniformen und Instrumente für die Jugendlichen kaufen.

Zu den Baesweiler Spendenempfängern zählten der Geschichtsverein und der Löschzug der Feuerwehr sowie der Tennisclub und der Trommler- und Spielverein, die diese Zuschüsse in ihre Jugendarbeit investieren wollen.