Herzogenrath: 38. Matinee der „Mafia del Musica“: Norbert Müller ist neuer Ehrenmafioso

Herzogenrath : 38. Matinee der „Mafia del Musica“: Norbert Müller ist neuer Ehrenmafioso

Auch zur 38. Matinee der „Mafia del Musica“ war der große Saal im Bürgerhaus restlos gefüllt, und schon beim Einmarschlied mit der Kohlscheider Nationalhymne erreichte die ausgelassene Stimmung der vielen Gäste, unter ihnen der stellvertretende Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein und Ehrenbürgerin Petra Meisler, den ersten Höhepunkt.

So eingestimmt jubelte das Publikum, als Manfred Fleckenstein die Laudatio auf den neuen Ehrenmafioso hielt. „Wer sich mit der Mafia einlässt, hat kein leichtes Spiel. Nur wer die Regeln dieser eigenwilligen Gesellschaft kennt und beherrscht, hat gute Chancen zu überleben.“ Die Mafia del Musica hat sich seit der Gründung 1980 einen Namen gemacht und ist aus dem Vereinsleben nicht mehr weg zu denken. Der Mafia gelingt es immer wieder, neue Verbündete zu gewinnen. In dieser Session setzt die Mafia mit Norbert Müller auf einen erfahrenen Bänker. Mit Orden und Urkunde ausgezeichnet von Pate Erwin Künkeler und Vize-Pate Sven Kreutz darf sich Norbert Müller nun Ehrenmafioso nennen. Ehrenmafioso Helmut Leufen nahm den Geehrten in die Gemeinschaft auf.

Unter dem Motto „Da simmer dabei“ wurde den Gästen ein illustres Programm mit Größen des regionalen Karnevals präsentiert. Den Anfang übernahmen die Vollblutmusiker „Querbeat“ aus Köln. Der nächste Höhepunkt war der Auftritt von Comedystar Kay Kramosta. Anschließend zog das Kohlscheider Prinzenpaar mit Prinz Franjo I. und Prinzessin Birgit mit ihrer Country-Crew in den Saal. Die limburgische Spaßkapelle „Jod Jek“ unterhielt mit bekannten Liedern, bevor die Stadtgarde Oecher Penn den Saal eroberte.

Ein imposantes Abschlussbild der Mafia mit ihren Frauen und noch einigen Hits verleitete das Publikum zu stehenden Ovationen. Für den guten Ton sorgte Dany Huppermanns.

(fs)