1. Lokales
  2. Jülich

Vortrag: „Zwischen Führer und Freiheit“

Vortrag : „Zwischen Führer und Freiheit“

Im Rahmen des „Mittwochsclubs“ von Jülicher Geschichtsverein und Museum Zitadelle Jülich findet in der Schlosskapelle der Zitadelle Jülich und im Haus der Stadt Düren ein weiterer Vortrag statt.

Er ist Teil der Veranstaltungsreihe „Zwischen Führer und Freiheit. Bombenkrieg und Befreiung an der Rur“, die federführend das Stadt- und Kreisarchiv Düren und das Museum Zitadelle Jülich bis Mai 2020 durchführen. Dr. Ralf Blank M.A. (Hagen) referiert über das Thema: Luftkrieg und Heimatfront an Rhein und Ruhr 1939 bis 1945. Der Vortrag in Jülich ist am Mittwoch, 29. Januar, 19.30 Uhr, in Jülich und am Mittwoch, 5. Februar, 19 Uhr, im Haus der Stadt Düren, Stefan-Schwer-Straße 4-6.

Die Luftangriffe der Alliierten während des Zweiten Weltkriegs werden bis heute kontrovers diskutiert. Für die Einen hatten sie keine kriegsentscheidende Wirkung, für die Anderen besaßen sie einen großen Anteil am Sieg der Alliierten. Der Bombenkrieg hinterließ auch gesellschaftliche Spuren. Mit Zunahme der Luftangriffe propagierte das NS-Regime eine „Schicksalsgemeinschaft unter Bomben“. Die sich erstmalig im Krieg zeigende Erosion der „Volksgemeinschaft“ an der Heimatfront wurde – damals noch mit Erfolg – durch gezielte Propaganda und Maßnahmen aufgehalten. Ab Herbst 1944 war das dann nicht mehr möglich – aus der „Volksgemeinschaft“ wurde im Ruhrgebiet eine „Zusammenbruchs-Gemeinschaft“.

Der mit zahlreichen Abbildungen illustrierte Vortrag zieht einen Bogen von den ersten Luftangriffen britischer Bomber im Kriegsjahr 1940 bis hin zu den großangelegten Luftoperationen der Alliierten in der Kriegsendphase 1944/1945. Ein thematischer und regionaler Schwerpunkt bilden die letzten Kriegsmonate zwischen Oktober 1944 und März 1945 sowie das rheinisch-westfälische Gebiet.

Dr. Ralf Blank M. A. studierte Geschichte, Prähistorische und Klassische Archäologie. Seit 2012 ist er Fachdienstleiter Wissenschaft, Museen und Archive im Fachbereich Kultur der Stadt Hagen sowie Leiter des Stadtarchivs Hagen, Leiter des Stadtmuseums Hagen und des Museums Wasserschloss Werdringen. Zudem ist Ralf Blank Lehrbeauftragter der Fakultät für Geschichtswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.