1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Zweitwohnungssteuer bringt rund 12.000 Euro pro Jahr

Kostenpflichtiger Inhalt: Jülich : Zweitwohnungssteuer bringt rund 12.000 Euro pro Jahr

Mit so geringen Einnahmen hatte niemand gerechnet: Seit dem 1. Januar 2013 gibt es in Jülich eine Zweitwohnungssteuer. Sie bringt der Stadt pro Jahr rund 12.000 Euro.

Das ttgseibetä der Jechrlüi eärKrmem JslreoaKf- nnohKe uaf Aegarf.n eDi rewnguatVl theat chlige uetev,rtm sdsa sich utner den nrud 0020 elegednemt nnnhwtwZoiugee eilve erei“nicalt„eKh .eidnbfne brAe ufa levctiihle 500 ,ilutgreetSepchfi ide cnha nieme ifgadnnweue eheVfranr etirerfegultahs eedwnr neumsts, hetat man fgh.oetf

nDna änthet cihs eid nnemEinha im giselelhesstnc cehBrei .weebgt tsachälTich sdin hacn der igrunngeeiB unr 010 hwweezsZtoniit in cüihlJ etedgmle bb.eenlgie iWeerte 100 baenh usa cJhiül heinr zoitshrsEnwt tc,haemg wsa isch ieb ned nSgzlweusüssihnceeul eebramkbr cam,ht edi Koumennm vmo Ldna leethrna, satge red Kärreemm i.eertw