1. Lokales
  2. Jülich

Rettungswagen musste passieren: Zwei Verletzte bei Auffahrunfall an Engstelle

Rettungswagen musste passieren : Zwei Verletzte bei Auffahrunfall an Engstelle

Ein Autofahrer aus Alsdorf ist bei einem Auffahrunfall in Linnich schwer verletzt worden. Eine Aldenhovenerin hatte sein Bremsmanöver offenbar nicht bemerkt.

Der 41-jährige Alsdorfer hatte an einer Engstelle einen entgegenkommenden Rettungswagen passieren lassen wollen. Das bemerkte nach Angaben der Polizei Düren eine 20-jährige Aldenhovenerin zu spät.

Sie fuhr trotz Vollbremsung mit ihrem Kleinwagen auf die Limousine des Alsdorfer auf, teilte die Polizei am Sonntag mit. Beide Pkw-Insassen wurden verletzt. Der entgegenkommende Rettungswagen konnte seinen Einsatz fortsetzen. Allerdings mussten wegen der beiden Verletzten zwei weitere Rettungswagen gerufen werden.

Der 41-jährige war so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die 20-Jährige erlitt Prellungen, die einen Krankenhausaufenthalt nicht nötig machten. Der Unfall ereignete sich bereits am frühen Samstagmorgen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro.

(red)