Jülich: Zwei Transall drehen ziemlich tiefe Kreise über Jülich

Jülich: Zwei Transall drehen ziemlich tiefe Kreise über Jülich

Viele kennen das sonore Brummen der Triebwerke einer dickbäuchigen „Transall“. Gestern flogen zwei dieser „Engel der Lüfte“ oder „Trall“, wie sie von den Piloten genannt wird, über Jülich. Das wäre aber kein Grund zur Verwunderung. Doch zwei Transalls vom Typ C.160, die Kreis um Kreis nur rund 500 Fuß (= 152,4 Meter) über die Herzogstadt drehten, erregten Aufmerksamkeit

Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass die Maschinen, stationiert auf dem Fliegerhorst Nörvenich, auf einem genehmigtem Übungsflug waren.

Die Transall (Transporter Allianz) ist ein Transportflugzeug der Bundeswehr, auch für Katastropheneinsätze. Ihre Konstruktion erlaubt das Landen auf unebenen Flächen mit kurzer Landebahn.

(ma.ho.)
Mehr von Aachener Zeitung