Jülich: Zwei richtungsweisende Nachholspiele in der Kreisliga B1

Jülich: Zwei richtungsweisende Nachholspiele in der Kreisliga B1

Auch in der Fußballkreisliga B, Gruppe 1, tritt die Meisterschaftssaison in die entscheidende Phase. Zwei Nachholspiele standen unter der Woche an.

Viktoria Gevenich spielt gegen den Abstieg. Der Vorletzte hofft zwar noch darauf, mit Neutrainer Frank Henschenmacher — er wird auch im Falle eines Abstiegs verantwortlicher Übungsleiter bleiben — die Kurve zu kriegen. Dafür bedarf es aber eines Sieges heute Abend ab 19 Uhr beim Gastgeber Jackerath/Opherten. Der ist aber auch noch nicht aus dem Schneider, was den Ligaverbleib anbelangt, wird deshalb darauf aus sein, die drei Punkte zu behalten.

Dass Germania Kirchberg noch den Abstieg vermeiden wird, daran glauben nur ganz wenige. Mit bisher sechs Punkten wäre diese Hoffnung unrealistisch, auch wenn theoretisch noch 21 Zähler in den ausstehenden sieben Spielen verteilt werden. Am Mittwochabend hatte die Germania Heimrecht und musste gegen Rhenania Lohn antreten, wobei das Ergebnis allerdings bei Redaktionsschluss noch nicht vorlag.

(hfs.)
Mehr von Aachener Zeitung