1. Lokales
  2. Jülich

Goldene Meister: Zwei Brüder blicken auf 50 Jahre im Handwerk zurück

Goldene Meister : Zwei Brüder blicken auf 50 Jahre im Handwerk zurück

Kraftfahrzeugmechanikermeister Wolfgang Schnitzler und Maler- und Lackierermeister Peter Schnitzler werden mit dem Goldenen Meisterbrief geehrt.

In einer Feierstunde erhielten Peter Schnitzler (Kraftfahrzeugmechanikermeister) und sein Bruder Wolfgang Schnitzler (Maler- und Lackierermeister) ihre Goldenen Meisterbriefe aus den Händen von Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer, Obermeister Rolf Ferebauer und dessen Stellvertreter Udo Jungbluth. Gemeinsam blicken sie auf jeweils 50 Jahre als Handwerksmeister zurück.

Peter Schnitzler wurde 1950 geboren und legte 1968 seine Gesellenprüfung im Fahrzeuglackier-Handwerk ab. Bereits ab 1971 besuchte er die Maler- und Lackiererfachschule Lahr im Schwarzwald, wo er 1972 seine Meisterprüfung im Maler- und Lackierer-Handwerk ablegte. Nach seiner Ausbildung zum Betriebsleiter arbeitete er als Vorführmeister und Niederlassungsleiter in einer Autolackiererei. 1990 machte er sich schließlich mit einem Kfz-Betrieb in Jülich-Welldorf selbstständig.

Wolfgang Schnitzler, geboren am am 3. Dezember 1947, besuchte bis 1962 die Volksschule. Seine Lehre als Kraftfahrzeugmechaniker folgte anschließend. Die Gesellenprüfung bestand er im September 1965, seinen Meister machte er 1970. Anschließend arbeitete er bis 1976 als Kfz-Meister in verschiedenen Betrieben, bevor er bis 1992 beim ADAC München tätig war.

Im Jahr 1992 trat er in den Betrieb seines Bruders ein, den sie bis November 2003 gemeinsam führten. Peter Schnitzler leitete den Betrieb bis zur Übergabe an seinen Sohn im Jahr 2015 allein weiter.

(red)