1. Lokales
  2. Jülich

Zukunftskonferenz verlegt

Zukunftskonferenz verlegt

Kreis Düren. Die Resonanz zur Teilnahme an der zweiten Zukunftskonferenz des Kreises Düren, die ursprünglich für Mittwoch vorgesehen war, sei derart groß gewesen, dass die Veranstaltung kurzfristig verschoben werden musste, teilte die Kreisverwaltung mit.

Bisher hätten sich weit über 300 Personen angemeldet. Da diese Zahl die Raumkapazitäten im Kreishaus sprenge, wurden Zeit und Ort der Zukunftskonferenz verlegt.

Als Termin ist nun der 22. Juli und als Ort das Berufskolleg Kaufmännische Schulen des Kreises Düren an der Euskirchener Straße vorgesehen. Als Termin habe man bewusst den ersten Ferientag gewählt, da man im Kreishaus hoffe, dass dann zum einen nur wenige Teilnehmer durch den anstehenden Sommerurlaub an der Konferenzteilnahme gehindert sind und zum anderen nur so ein Unterrichtsausfall im Berufskolleg vermieden werden kann.

Dr. Thomas Fues, Landratskandidat der Grünen, kritisierte die Verschiebung und forderte, nun erst für nach den Kommunalwahlen einzuladen. Auch solle öffentlich eingeladen werden. Zudem missfällt ihm die inhaltliche Verengung auf den demografischen Wandel.