Jugentreff im Schulkomplex: „Youngside“ offiziell eröffnet

Jugentreff im Schulkomplex : „Youngside“ offiziell eröffnet

Die lange Wartezeit hat sich gelohnt. Nun gibt es einen neuen Jugendtreff in Aldenhoven: Das neue „Youngside“ an neuer Stelle und unter neuer Leitung.

Etwa zehn Jahre residierte der Jugendtreff in einer Holzbaracke am Pestalozziring. Danach gab es eine eineinhalbjährige Pause, weil der Eigentümer das Grundstück beanspruchte, und die Baracke abgerissen werden musste.

Bürgermeister Ralf Claßen, der am Montag die neue Einrichtung eröffnete, schilderte die Probleme, einen neuen geeigneten Standort zu finden. Dieser neue Standort ist ideal, viel zentraler als der bisherige.

Der große Container, ganz in himmelblauem Anstrich wurde auf einem kleinen Hügel mitten im Schulkomplex an der Schwanenstraße errichtet. Zum Glück für die Gemeinde offerierte das Land NRW Fördermittel in Höhe von 135.000 Euro, verbunden mit einer Eigenleistung von 15.000 Euro.

Die Finanzierung passte. „Alle Beteiligten können stolz auf das Erreichte sein. „Es ist gelungen, das Youngside am Leben zu erhalten – am Ende haben sich Wartezeit, Geduld und Aufwand gelohnt“, so der Bürgermeister. Sein Dank galt den vielen an der Standortauswahl, dem Bau und der Finanzierung Beteiligten. Dank sagte er auch dem bisherigen Betreuer Lothar Thielen, der aus Altersgründen kürzlich verabschiedet worden war. Gleichzeitig stellte er die neue Leiterin Annabelle Hampe vor. Sie ist Sozialpädagogin und hat sich schon seit ihrem Praktikum an der Jugendarbeit im „Youngside“ betätigt.

Die neue Einrichtung ist inzwischen so ziemlich komplett eingerichtet. Prunkstück ist die neue Küchenzeile, die der evangelische Gemeindeverein gestiftet hat. Dessen Vorsitzender Willi Dickmeis überreichte sie offiziell. Frau Hampe möchte hier Koch- und Backkurse für Mädchen und Jungen veranstalten. Das sei schon wichtig, weil nicht jedes Kind täglich eine warme Mahlzeit erhält. Fernseher, Musikgeräte sind vorhanden. In der kommenden Woche wird man noch zusätzlich einen Internetanschluss erhalten. Ein großer Billardtisch gehört zur Einrichtung, und zusätzlich machte der Bürgermeister ein Kicker-Spielgerät zum Geschenk.

Das „Youngside“ ist bis auf donnerstags täglich ab 17 Uhr geöffnet, zwar zu unterschiedlichen Zeiten für Kinder bis zwölf Jahren und Jugendliche, diese auch schon mal getrennt nach Geschlechtern. Samstags gehört die Franz-Vit-Großsporthalle von 13 bis 15 Uhr der Fußballjugend. (gre)