Barmen: Wolfgang Bosbach diskutiert im Science College

Barmen: Wolfgang Bosbach diskutiert im Science College

Ist die Zeit nur eine bloße Illusion? Diese Fragen erörtern Rüdiger Vaas, Redakteur Bild der Wissenschaft, und der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach im Rahmen des Diskussionsabends „Zeit, Bewusstsein, Gehirn — die geheimnisvolle Dimension unseres Erlebens“ am Mittwoch von 19 bis 21.15 Uhr im Science College Haus Overbach, Franz-von-Sales-Straße 16, in Barmen.

Rüdiger Vaas, Redakteur Bild der Wissenschaft hält den Hauptvortrag. Er ist Mitverfasser des „Lexikon der Neurowissenschaft“ sowie Autor der Bücher „Schöne neue Neuro-Welt“ und „Gott, Gene und Gehirn“.

Wolfgang Bosbach, Mitglied des Bundestages, ist Politiker aus Leidenschaft und erörtert den „Wert der Zeit“. „Ich bin froh, dass ich die Zeit, die mir noch bleibt, nicht kenne“, stellte Bosbach kürzlich in einem Interview dar. Spontan sagte er trotz seines gefüllten Terminkalenders seine Teilnahme zu.

Informeller Austausch möglich

Zur Unterstützung von Haus Overbach und der Seminarreihe im Rahmen der New Lunar Society haben beide Referenten auf eine Gage verzichtet. Musikalische Intermezzi der Overbacher Kammersolisten begleiten das Programm. Anschließend besteht bei einem Glas Wein Gelegenheit zum informellen Austausch. Die Veranstaltung wird moderiert von Witold Franke, Dozent am Science College Haus Overbach.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene acht, für Schüler und Studenten fünf Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen: Haus Overbach, Telefon 02461/930-600, E-Mail: tagen@overbach.de oder www.science-college-overbach.de.

Mehr von Aachener Zeitung