Jülich: Wieder Schulbus aus dem Verkehr gezogen

Jülich: Wieder Schulbus aus dem Verkehr gezogen

Wegen erheblicher Mängel musste am Montagmorgen einem 57-jährigen Busfahrer die weitere Beförderung von Fahrgästen untersagt werden. Gegen den Fahrer und das im Kreis Düren angesiedelte Unternehmen wurden zudem Bußgeldverfahren eingeleitet.

Den Beamten des Verkehrsdienstes fiel der im Linienverkehr eingesetzte Gelenkbus gegen 7.35 Uhr auf, weil darin Schulkinder unzulässigerweise in den Einstiegsbereichen der vorderen und mittleren Türen standen.

Bei der dann vorgenommenen Kontrolle des Busses stellten die Ordnungshüter weitere Unzulänglichkeiten fest. Besonders auffällig waren gefährliche Schrauben im Sitzbereich, scharfkantige Metallabdeckungen, beschädigte oder fehlende Polster sowie eine lose Innenbeleuchtung.

Außerdem war an dem Beförderungsmittel die Metallhalterung für den Auspufftopf zumindest teilweise bereits weggerostet oder abgefallen. Die Polizei wird die Kontrolle von Schulbussen fortsetzen.

Mehr von Aachener Zeitung