1. Lokales
  2. Jülich

Hilfsaktion für Studenten: Weniger Jobs, aber trotzdem hohe Kosten

Hilfsaktion für Studenten : Weniger Jobs, aber trotzdem hohe Kosten

In Zeiten von Corona sind auch viele Studierende in Not: Miete und Lebensmittel müssen bezahlt werden, aber oftmals sind die Nebenjobs weggefallen. Deshalb hat die Katholische Studierendengemeinschaft Jülich (KSG) die Aktion „Pfingsten im Schuhkarton“ ins Leben gerufen, um bedürftige Studenten mit Lebensmittelkisten zu unterstützen.

Dafür lädt die KSG jeden ein, am Donnerstag, 28., und Freitag, 29. Mai, Essenskisten an vier Orten in Jülich abzugeben. An beiden Tagen können Kisten von 8 bis 18 Uhr an der Toreinfahrt der Christinastube (Stiftsherrenstraße 19) und von 15 bis 19 Uhr im Kulturbahnhof Jülich (Bahnhofstraße 13) abgegeben werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, ab sofort tagsüber Kisten in Barmen am Bücherstand vor dem Eingang der Klosterkirche von Haus Overbach abzustellen. Eine kontaktlose Abgabe ist außerdem auch ab sofort vor dem Gebäude an der Neusser Straße 30 möglich. Die Kisten können dort in die Mülltonnenbox, deren linke Türe nicht abgeschlossen ist, gelegt werden.

Die KSG bittet aufgrund der Coronaschutzmaßnahmen bei der Spende Abstand zu halten und einen Mundschutz zu tragen. Die Kiste darf nicht mit verderblichen oder angebrochenen Lebensmitteln sowie mit Glasverpackungen gefüllt werden. Zudem dürfen die Schuhkartons nicht zugeklebt werden. Eine optimale Packliste lässt sich auf www.ksgjuelich.de herunterladen.

(ced)