Jülich/Barmen: Wegen Mängeln wird die Bahnbrücke über der Kirchgracht abgerissen

Jülich/Barmen: Wegen Mängeln wird die Bahnbrücke über der Kirchgracht abgerissen

Die Bahnbrücke über der Kirchgracht in Barmen wird in den Herbstferien abgerissen. Darüber informierte die Stadtverwaltung am Donnerstag im Ausschuss für Planung, Umwelt, Bauen. Ursache sind Bauwerksmängel, die eine Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit auf der überführten Straße darstellen könnten.

Die Beteiligungsgesellschaft des Kreises Düren habe bei der Bauwerksüberwachung diese Mängel festgestellt und dann untersucht, ob eine örtliche Sicherung der Bahnbrücke (alte Strecke Jülich-Puffendorf) in Frage kommt oder eben doch der Abbruch.

Sicherungskosten wären höher

Die Sicherungen seien mit hohem Aufwand verbunden und gewährleisten den Erhalt der Bausubstanz langfristig nicht. Auch die Kosten dieser Lösung seien höher als ein Abbruch, hieß es in der Ausschussmitteilung weiter.

Die „gesamtwirtschaftlich sinnvollste Lösung“ sei daher ein kurzfristiger Abbruch, weil die Gefahr durch die Schäden am Bauwerk auch zeitnah beseitigt werden müssten.

Dieser Abbruch erfolgt in den Herbstferien und ist zwangsläufig mit einer Sperrung der Straße Kirchgracht verbunden. Dieser Termin wurde in Abstimmung mit dem Jülicher Ordnungsamt gewählt, weil dann die Beeinträchtigung des Schülerverkehrs zum Gymnasium Overbach vermieden werden könne.

Mehr von Aachener Zeitung