Linnich: Wegen Baustelle wird Sonderausstellung verschoben

Linnich: Wegen Baustelle wird Sonderausstellung verschoben

Wegen der Doppel-Eröffnung am Sonntag, 19. November, 11.30 Uhr, der Sonderausstellung von Martin Lersch „Durchsicht — Malereien auf Papier“ und der Benefizausstellung des Fördervereins Stiftung Deutsches Glasmalerei-Museum, entfällt an diesem Tag die bereits angekündigte öffentliche Führung.

Am Sonntag, 15. Oktober, endet die Ausstellung zu Jochem Poensgen.

Das Museum ist am Reformationstag, 31. Oktober, und an Allerheiligen, 1. November, jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Seit Ende August wird die Rurstraße bekanntlich vor dem Museumsgebäude saniert. Wegen der Baustelle kann es zeitweise zur Beeinträchtigung des Zugangs zum Museum für gehbehinderte Personen kommen.

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Place des Lesquin (ca. sechs Gehminuten) und auf dem Kirchplatz (ca. zwei Gehminuten). Auf dem Kirchplatz werden Besucher gebeten, die Parkdauer von maximal zwei Stunden mit Parkscheibe zu beachten.

Wegen der Baustelle wird auch die Sonderausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Museums („Unsere Werte und Lichtblicke. Schenkungen an die Stiftung und den Förderverein Deutsches Glasmalerei-Museum 1997 - 2017“) ins kommende Frühjahr verschoben. Der ursprüngliche Eröffnungstermin war Sonntag, 3. Dezember.