1. Lokales
  2. Jülich

Düren: Warnstreik ist im Dürener Land kaum zu spüren

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Warnstreik ist im Dürener Land kaum zu spüren

Die Kläranlagen haben trotz des Warnstreiks weiter funktioniert. „Wir können ja nicht einfach das Wasser ablaufen lassen”, sagte Wolfgang Goebbels, Personalrat beim Wasserzweckverband Eifel-Rur.

Es ehge aerb d,urma iälatortSdi zmu urcAkuds zu begnirn. Mit ewat 90 Mbtreritniae tsi lGboeseb am cwoMttih zru lanertnze ndguenbugK cnah cahenA g,eerhafn um rüf iene nöurhgnohheL mi lhieecötnnff insDte uz rrtnn.seeodmei Acuh rairMteebit red kKVilLin-R tesreni canh A.eahcn nI nde itsKa vno dSatt ndu irK,es in end tageVluwrenn dnu bie bKea,sihnr naRuhabrlt udn edm eürDrne reiSvec ebteiBr gba se ekien nisk.asretWr