Wärmetauscher bremsen Hallenbad in Linnich aus

Weitere Verzögerung : Wärmetauscher bremsen Linnicher Hallenbad aus

In Linnich steht der Badebetrieb still. Wann er wieder aufgenommen werden kann ist noch unklar. Denn mit den in die Jahre gekommenen Wärmetauschern ist erneut ein Problem aufgetreten.

Die Erneuerung der Badwassertechnik im Linnicher Hallenbad RUBA wird sich noch eine Weile hinziehen. Das erklärte Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker (SPD) auf Anfrage in der jüngsten Sitzung des Stadtrates. Nach aufwändiger Erneuerung der Badwassertechnik während der Sommerpause sollte der Betrieb im Hallenbad eigentlich wieder im Oktober aufgenommen werden.

Der Termin war allerdings nicht zu halten, weil unversehens ein neues Problem auftrat, und zwar bei den Wärmetauschern. Ursprünglich war gesehen, diese Wärmetauscher nur zu reinigen. „Wir haben aber festgestellt, dass die nach der Reinigung undicht geworden waren.“ Es habe die Gefahr bestanden, dass Filter und Pumpe durch Kalk- und Rostpartikel aus den Wärmetauscher in Mitleidenschaft gezogen würden. Daher wurde der Entschluss gefasst, die Wärmetauscher, die noch aus dem Jahr 1972 stammen, zu ersetzen.

Wann der Badbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ist noch offen, sagte die Bürgermeisterin. Sie hoffe aber, noch vor Weihnachten. Alle Vereinsvertreter seien zwischenzeitlich über diese Situation informiert worden.

(ojo)