Jülicher Land: Vorrunde in den Auflage-Klassen ist beendet

Jülicher Land: Vorrunde in den Auflage-Klassen ist beendet

Im historischen Schießsport des Jülicher Landes ist „Halbzeit“, die Vorrunde ist in allen drei Auflage-Klassen beendet und Bezirksschießmeister Hans Rennett konnte eine positive Bilanz ziehen.

In der auf Leistung bezogenen 1. Bezirksklasse hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht viel verändert. Die Reihenfolge ist fast gleich geblieben. Die Durchschnittsleistungen der Mannschaften sind sogar etwas höher als vor einem Jahr. Das gilt auch für einzelne der Spitzenschützen. 34 mal wurde bei den Rundenwettkämpfen die optimale Ringzahl von 300 erzielt. Die beiden Aldenhovener Spitzenschützen Resi und Dieter Mingers erzielten sie sogar in jedem der sechs Wettkämpfe.

Änderungen in den Platzierungen haben sich dagegen in den Bezirksklassen 2 und 3 ergeben, die sich für das 20-Schuss-Programm entschieden haben. Hier hat es gegenüber dem Vorjahr Verschiebungen gegeben. Im Vorjahr führende Mannschaften stehen inzwischen in der Tabelle unten.

In der 3. Bezirksklasse sind als Neulinge die Mannschaften von Pattern III und Kirchberg mit von der Partie, die sich auf Anhieb in der Spitzengruppe festgesetzt haben.