Aldenhoven: Vorerst kein Kreisverkehr: Unfallschwerpunkt am Alten Bahnhof bleibt

Aldenhoven: Vorerst kein Kreisverkehr: Unfallschwerpunkt am Alten Bahnhof bleibt

In den nächsten Jahren kann die Gemeinde Aldenhoven nicht darauf hoffen, dass der Unfallschwerpunkt Landstraße 136 / Alter Bahnhof durch einen Kreisverkehr entschärft wird.

Das ist das Fazit aus einem Schreiben des Landesbetriebs Straßen NRW.

Die Unterkommission des Verkehrsausschusses des Regionalrates sehe keine hohe Priorität, erläuterte Bürgermeister Lothar Tertel nun im Hauptausschuss. Dieser bekräftigte, dass jetzt etwas geschehen müsse.

Das sei schon mit einfachen Mitteln möglich. Die derzeitige Beschilderung etwa sei „Schrott“. Im September hatte sich der Rat darauf verständigt, auf einer Ampelanlage zu bestehen, die innerhalb von zwei Monaten installiert werden könnte.

(gep)
Mehr von Aachener Zeitung