Jülich: Vom Gerüst sechs Meter tief gestürzt

Jülich: Vom Gerüst sechs Meter tief gestürzt

Am Samstagmittag kam es in Jülich-Koslar zu einem folgenschweren Arbeitsunfall. Während Arbeiten auf einem Baugerüst bei einer privaten Baumaßnahme verlor ein 74-jähriger Mann das Gleichgewicht und stürzte aus etwa sechs Metern Höhe zu Boden.

<

p class="text">

Hierbei zog er sich nach Polizeiangaben diverse Frakturen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber zum Medizinischen Zentrum nach Würselen geflogen werden. Nach Angaben des Notarztes besteht keine Lebensgefahr.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung