Gevenich: Villa Käferkinder” ist für U3 hergerichtet

Gevenich: Villa Käferkinder” ist für U3 hergerichtet

Die Gevenicher Kindertageseinrichtung „Villa Käferkinder” der Stadt Linnich ist nun U3-gerecht. In der Villa sind nun 15 Kinder in einer altersgemischten Gruppen von vier Monaten bis sechs Jahren, 20 Kinder in der Tagesstättengruppe und 20 Kinder, sechs davon unter drei Jahren, in einer U3-Gruppe untergebracht.

Um dies zu ermöglichen, wurde vom Erdgeschoss ins Obergeschoss ein Anbau errichtet, in dem sich auf jeder Etage ein Ruheraum und ein Wickelraum mit Durchgang zu den Gruppenräumen befindet. Und weil man einmal dabei war, wurden die Raumaufteilung geändert, die Elektroinstallationen erneuert sowie die Waschräume der Kinder renoviert. Abschließend erhielt alles einen frischen Anstrich.

200.000 Euro waren zunächst für die Umbauten veranschlagt, von denen 180.000 Euro das Land NRW zuschoss. Am Ende beliefen sich die Kosten aufgrund der ausgeweiteten Maßnahmen auf 220 000 Euro. Im November 2010 war mit den Arbeiten begonnen worden, im August 2011 wurden sie abgeschlossen, und nun, so fand das neuenköpfige Mitarbeiterteam habe man sich genug eingelebt, um Einweihung zu feiern.

Neben den Eltern und Kindern waren auch die Vertreter aus dem Stadtrat und der Verwaltung erschienen. Pfarrer Jürgen Frisch hatte die Aufgabe übernommen, die neuen Räume einzusegnen. Herzlich hieß Beatrix Breuer-Stuplich sie alle willkommen.

In Reimform ließ sie die vergangenen arbeitsreichen Monate noch einmal Revue passieren und nutzte die Gelegenheit, all jenen zu danken, die zur Verwirklichung beitrugen. Besonders dankte sie ihrem Team, dass während der Bauzeit besonders gefordert war. „Im Stadtrat wird zwar häufig gestritten, doch wenn es um unsere Kinder geht, sind wir uns alle einig”, betonte Bürgermeister Wolfgang Witkopp.

Nach dem offiziellen Teil fand sich reichlich Gelegenheit sich umzuschauen. Für die Kinder gab es ein buntes Programm. Die Vorlese-Oma unterhielt die Kinder. Es gab eine Kinderdisco einen Schminkraum und zum krönenden Abschluss eine Lebendkasperle-Aufführung.

Mehr von Aachener Zeitung