Jülich: Vier verkaufsoffenen Sonntage in Jülich

Jülich: Vier verkaufsoffenen Sonntage in Jülich

Auch wenn die verkaufsoffenen Sonntage im ganzen Land zu vielen Diskussionen und auch Klagen der Gewerkschaften führen: In Jülich ist das kein Thema.

Im Gegenteil, wie Bürgermeister Axel Fuchs in der Haupt- und Finanzausschusssitzung informierte, habe die Stadt für ihre klare Regelung und die Beschränkung auf wesentliche Anlässe Lob von der Gewerkschaft Verdi erhalten, als deren Vertreter das Jülicher Rathaus besuchten.

So gab es nur Zustimmung vom Gremium für die 2018 vorgesehenen Termine, die der Stadtrat noch absegnen muss. Auf Antrag der Werbegemeinschaft Jülich soll es anlassbezogene verkaufsoffene Sonntag in der Innenstadt geben am: 25. März zum Frühlingsfest, 10. Juni zum Stadtfest, 30. September zum Erntedankfest und 16. Dezember zu den Feierlichkeiten Weihnachtsmarkt beziehungsweise Jülich im Advent. All diese Veranstaltungen locken mehrere Tausend Besucher in die City.

Das wird sich auch am 17. Dezember in diesem Jahr wieder zeigen, wenn der letzte verkaufsoffene Sonntag 2017 ansteht.

(-vpu-)
Mehr von Aachener Zeitung