Viel größer als das Areal des heutigen Marktplatzes

Kostenpflichtiger Inhalt: Sitz der Jülicher Grafen : Ein Kastell schützte Jülich in finsteren Zeiten

Kurz vor dem Ende ihrer Herrschaft in Jülich bauen die Römer eine Befestigung, die zur Überlebensgarantie wird. „Das römische Kastell ist der Grund, warum Jülich auch nach dem Ende des römischen Reichs ein recht zivilisierter Ort geblieben ist“, sagt Historiker Guido von Büren. Entstanden ist es im 4. Jahrhundert. Und es hat dafür gesorgt, dass Jülich nicht auf die gleiche Art in die Wüstenei des finsteren Mittelalters abgerutscht ist wie andere Landstriche