Berlin/Jülich: Verpatzter Liga-Auftakt

Berlin/Jülich: Verpatzter Liga-Auftakt

Welches Malheur passierte dem TTC Indeland Jülich beim üblen Zweitliga-Saisonstart in Berlin? Mit einer guten Portion Euphorie, garniert mit glänzenden Trainingseindrücken, reiste die Indeland-Delegation zum Dessert in die Bundeshauptstadt.

Doch die „alte Dame” Hertha versalzte den jungen Jülichern das erste Zweitliga-Mahl mächtig. Die 4:9-Niederlage ernüchterte das Sextett der Herzogstädter.

Selbst TTC-Cheftrainer Johannes Dimmig, der im Vorfeld noch tönte „Éim schlechtesten Fall spielen wir unentschieden”, fand nachher nur Worte wie „Mangelware” oder „totale Enttäuschung”.

„Das Ergebnis geht auf Grund unserer schwachen Leistung in Ordnung. Einige meiner Spieler haben sich im Vorfeld auch selbst überschätzt. Insgesamt haben wir zu viele Chancen liegen lassen”, resümierte Dimmig. Am Freitag, 1. Oktober, ist in der Nordhalle gegen den 1.FC Köln Wiedergutmachung angesagt,

Mehr von Aachener Zeitung