Lich-Steinstraß: Verkehrsunfall mit Alkohol im Blut

Lich-Steinstraß: Verkehrsunfall mit Alkohol im Blut

Einen denkwürdigen Unfall hat ein 18-jähriger Jülicher mit seinem Pkw gegen 2 Uhr auf der Pfarrer-Engels-Straße in Lich-Steinstraß verursacht.

Von der Licher Allee kommend, prallte er unmittelbar hinter der Einmündung auf einen am rechten Fahrbahnrad geparkten Pkw.

Vor Schreck riss er das Lenkrad nach links und fuhr in den Vorgarten eines Hauses. Hier kam er am Treppenaufgang zum Stillstand. Er hatte Glück und blieb unverletzt.

Zu seinem Pech jedoch rochen die Polizisten Alkohol in seiner Atemluft. Ein Alkoholtest mit dem Ergebnis 1,22 Prozent bestätigte diesen Verdacht. Ihm wurde auf der Polizeiwache in Jülich eine Blutprobe entnommen.

Den Führerschein, den er noch kein halbes Jahr hatte, musste er ebenfalls abgeben. Es entstand ein Sachschaden von 5500 Euro.

Mehr von Aachener Zeitung