Linnich: Verfolgungsjagd: Drogenkurier missachtet Bahnschranke

Linnich: Verfolgungsjagd: Drogenkurier missachtet Bahnschranke

Vor den Augen der Polizei missachtete ein 30 Jahre alter Mann aus Linnich eine sich senkende Bahnschranke und versuchte anschließend, sich der Kontrolle zu entziehen. Er wollte Drogen verschwinden lassen.

Gegen 10:15 Uhr hielt ein Streifenwagen wegen eines nahenden Zuges auf der Landstraße 253 zwischen Tetz und Kiffelberg. Trotz der bereits wartenden Streife missachtete ein aus der Gegenrichtung kommender Pkw-Fahrer sowohl das blinkende Warnlicht als auch die sich senkenden Bahnschranken. Gerade noch schaffte er es, den Bahnübergang zu überqueren.

Die Beamten wendeten und nahmen die Verfolgung auf. Der Linnicher erhöhte kurz die Geschwindigkeit und fuhr nach Tetz. Er stellte sein Fahrzeug ab und wollte zu Fuß abhauen. Die Beamten sahen noch, wie der Mann etwas hinter den Pkw warf. Schließlich blieb er stehen. Die Kontrolle brachte zu Tage, dass er keine Fahrerlaubnis besaß und unter Drogeneinfluss stand.

Bei dem weggeworfenen Gegenstand handelte es sich um eine Kunststoffdose mit einer nicht unerheblichen Menge an Amphetaminen. Neben etlichen Tütchen fand sich in der Garage des Mannes auch eine Mini-Waage zum Abfüllen von Rauschgift.

Mehr von Aachener Zeitung