Juelich: Uralte Winterlinden müssen gefällt werden

Juelich: Uralte Winterlinden müssen gefällt werden

„Es ist jammerschade“, sagt die neue Schulleiterin des Gymnasiums Zitadelle, Dr. Edith Körver, als sie die unschöne Nachricht erfuhr: Die drei uralten Winterlinden im Zitadellen-Innenhof müssen nach Expertenmeinung und aufwändigen Untersuchungen in den Weihnachtsferien gefällt werden.

In dieser Woche hat die Schule die Nachricht erhalten. Die Winterlinden sind die prägenden Elemente auf dem Hof. Deshalb und wegen des hohen Alters (etwa 120 Jahre) hat die Stadtverwaltung viel unternommen, um das Ausmaß der Innenfäule zu untersuchen.

Mit einer Schalltomographie wurde sie im Stamminneren bildlich dargestellt, während eine zweite Untersuchung diese Ergebnisse bestätigte. Die Bäume sind schon seit 15 Jahren mit Brandkrustenpilz befallen. Jüngst wurde auch noch eine Besiedlung mit dem Austernseitling festgestellt. Beide Pilze sind holzzersetzend. Die Standfestigkeit sei nicht mehr gegeben, lautet das Urteil. Im neuen Jahr werden die Bäume gefällt. Danach werden wieder Winterlinden angepflanzt.

(-vpu-)