Jülich: Unfall: Verletzte Autoinsassin und 10.000 Euro Schaden

Jülich: Unfall: Verletzte Autoinsassin und 10.000 Euro Schaden

Eine verletzte Autoinsassin und geschätzte 10.000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, an dem am Montagmittag drei Autos beteiligt waren.

Eine 32 Jahre alte Autofahrerin aus Jülich war um 12.30 Uhr auf der Großen Rurstraße in Richtung Aldenhoven unterwegs. Kurz nach Passieren der Einmündung zur Kurfürstenstraße bemerkte die Frau ein wenig zu spät, dass es sich vor ihr staute und die vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer bremsten.

Die 32-Jährige fuhr auf das Heck des vor ihr stehenden Wagens auf. Der 36-jährige Fahrer aus Titz konnte nicht verhindern, dass sein Auto auch noch gegen das vor ihm wartende Fahrzeug eines 42-Jährigen aus Jülich geschoben wurde.

Während die drei Fahrzeugführer unverletzt blieben, zog sich eine 34 Jahre alte Mitfahrerin im später abgeschleppten Fahrzeug des Titzers Nackenverletzungen zu. Sie wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.