1. Lokales
  2. Jülich

Polizei sieht Verbindung: Unbekannter attackiert zwei Frauen in Jülich

Polizei sieht Verbindung : Unbekannter attackiert zwei Frauen in Jülich

Eine 71-Jährige wird beim Joggen in Jülich von einem jungen Mann sexuell belästigt und einer 61-Jährigen wurde beinahe die Handtasche gestohlen. Beide Fälle liegen weniger als eine Stunde auseinander und die Täterbeschreibungen stimmen überein.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ist es am Samstag gegen 8.10 Uhr zu einem Übergriff auf eine Frau in Jülich gekommen. Die die 71-Jährige joggte demnach von der Aachener Straße über die kleine Parkanlage zur Kuhlstraße in Jülich. Dort sei sie von einem unbekannten Mann sexuell belästigt worden.

Von hinten habe er die Frau aus Jülich fest umfasst, heißt es im Polizeibericht. Die Dame begann sofort, sich körperlich zu wehren und laut aufzuschreien. So konnte sie den jungen Mann in die Flucht schlagen; er lief in Richtung Aachener Straße davon.

Der Unbekannte wurde von der 71-Jährigen im Polizeibericht wie folgt beschreiben: „Afrikanisches Aussehen, etwa 1,70 m bis 1,80 m groß.“ Er soll eine schwarze Jogginghose, eine schwarze Mütze und eine schwarze Jacke mit Kapuze getragen haben.

Die Polizei stellt aufgrund der Personenbeschreibung auch einen Zusammenhang zu einer anderen Tat her und stellt Vermutungen an, ob es sich um ein und denselben Täter handelt.

Gegen 7.25 Uhr am Samstag, etwas weniger als eine Stunde vor der gemeldeten sexuellen Belästigung der Joggerin, versuchte ein unbekannter Mann einer 61-Jährigen die Handtasche zu entreißen. Er packte die Frau, die auf dem Weg zum Jülicher Bahnhof war, von hinten und griff an die Handtasche.

Die Dame rief wie die Joggerin laut um Hilfe und schlug den Mann so in die Flucht. Er rannte in Richtung der Friedrich-Ebert-Straße davon. In diesem Fall wurde der Unbekannte im Polizeibericht wie folgt beschreiben: „Dunkle Hautfarbe, etwa 17 bis 20 Jahre alt, circa 1,75 m groß, normale Statur.“ Auch er soll schwarze Kleidung getragen haben – eine schwarze Hose, eine schwarze Daunenjacke und eine Kappe.

Zeugen, die am Samstagmorgen zu einem der Fälle – oder auch zu beiden – etwas Verdächtiges bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Düren unter der Rufnummer 02421/949-6425 zu melden.

(red/pol)