Jülich: Überholmanöver endet im Krankenhaus

Jülich: Überholmanöver endet im Krankenhaus

Einer 56-jährigen Autofahrerin aus Stolberg ist am Montagabend ein Überholmanöver auf der L 238n zwischen Jülich und Dürwiß zum Verhängnis geworden.

Sie wurde bei dem anschließenden Verkehrsunfall verletzt und einem Krankenhaus transportiert.

Unfallzeugen berichten, dass die Pkw-Fahrerin kurz nach 20.00 Uhr zum Überholen eines Kleintransporters ausscherte und hierbei einen entgegenkommenden Wagen übersah. Dieses Fahrzeug musste auf einen angrenzenden Fahrradweg ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern.

Nachdem die Überholende wieder auf ihren Fahrstreifen einscherte, verlor sie aus bisher nicht geklärten Gründen die Kontrolle über ihr Fahrzeug, fuhr über die Gegenfahrbahn auf den Fahrradweg und überschlug sich.

Der zuvor ausgewichene Wagen setzte seine Fahrt fort, sein/e Fahrer/in wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mehr von Aachener Zeitung