Linnich: Überarbeitete Auflage der Infobroschüre für Bürger und Gäste

Linnich: Überarbeitete Auflage der Infobroschüre für Bürger und Gäste

Für jemanden, der Linnich nicht kennt, sich aber auf die Schnelle über das Städtchen an der Rur schlau machen möchte, ist die Broschüre „Informationen für Bürger und Gäste“ genau das Richtige. Sie liegt gerade frisch in ihrer 4. überarbeiteten Auflage vor.

In den 45 Glanzseiten steckt fast alles, was der geneigte Besucher braucht, um sich in der Stadt zurecht zu finden. Nur auf eine Straßenkarte wurde bewusst verzichtet. Die Stadt verändert sich im Laufe von fünf Jahren. So lange ist eine Auflage auf dem Markt. Eine Kartenansicht kann dann schnell von der Wirklichkeit überholt werden, wie Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker begründet. Auch eine Kommunalwahl bringt in der Regel erhebliche personelle Veränderungen mit sich, denen die neue Broschüre Rechnung trägt.

Ansonsten aber ist das Heftchen prall voller Details, die selbst gestandenen Linnicher Bürgern das ein oder andere Aha-Erlebnis verschaffen, wenn etwa auf die Geschichte der Stadt eingegangen wird oder auf die bevorstehenden Veränderungen, Stichwort IHK. Auch die Auflistung der Vereine und Verbände im Stadtgebiet dürfte angesichts der Vielzahl und Vielfalt überraschen.

Der Bereich „Bürgerservice“ wurde, so die Bürgermeisterin „ein bisschen aufgepeppt“. Vornehmlich beim Thema „Heiraten in Linnich“. Da wirbt die Stadt mit ihren beiden außergewöhnlichen Orten — Heimatmuseum und Glasmalerei-Museum —, an denen die vier Standesbeamten und die Bürgermeisterin die Trauung vollziehen können.

Für Zuziehende ist natürlich besonders interessant zu wissen, wo gibts‘s Bauland und wo können ihre Kinder in den Kindergarten oder zur Schule gehen. Die Broschüre gibt Auskunft. Das kleine Linnich-Einmaleins, das Regine Helm zusammengestellt hat, liegt in einer Auflage von 2000 Exemplaren kostenlos in allen städtischen und einigen öffentlichen Einrichtungen aus.

(ojo)
Mehr von Aachener Zeitung