Aldenhoven: TuS Aldenhoven ist stolz auf seinen Ringernachwuchs

Aldenhoven: TuS Aldenhoven ist stolz auf seinen Ringernachwuchs

Die Meisterschaftsrunde in der Ringer-Bezirksliga ist gerade wenige Tage beendet, schon stehen die ersten Einzelmeisterschaften für die Ringer des TuS Aldenhoven auf dem Programm. Sie reisten am letzten Wochenende zu den Rheinlandmeisterschaften nach Oberforstbach, wo die Jugend A, B, C und D sowie die Männer im Freistil auf die Matte gingen.

Der TuS-Nachwuchs setzte sich dabei unter den insgesamt 212 Ringern, die am Start waren, erfolgreich in Szene. Kalle Ruch, der als Trainer die Jungs begleitete, hatte insgesamt zehn Nachwuchsringer mitgenommen und war am Ende des ersten Wettkampf-Wochenendes im neuen Jahr sehr zufrieden: „Die Jungs haben super gerungen, haben sich tolle Plätze erkämpft, der Verein kann stolz sein auf solch einen Nachwuchs.“

Hier die einzelnen Platzierungen. Männer bis 70 kg: 6. Niklas Basner. Jugend B bis 69 kg: 1. Ahmet Savuran; Jugend A bis 54 kg: 2. Mehmet Salih Avci; Jugend A bis 54 kg: 3. Yakup Alih Avci; Jugend B bis 34 kg: 6. Yasa Eyrice; Jugend C bis 38 kg: 6. Marouan el Gorani; Jugend C bis 42 kg: 8. Ilyass Boukarabila; Jugend C bis 42 kg: 4. Isa Aydemir; Jugend C bis 46 kg: Semin Demirtas, der sich über den zweiten Platz freuen durfte.

Auch Norbert Westmark, Vorsitzender der Fachschaft Ringen, gratulierte jedem Kämpfer einzeln beim ersten Training nach der Einzelmeisterschaft, bei dem er den Ehrgeiz und die Leistungen der Nachwuchsathleten lobte.

(hfs)
Mehr von Aachener Zeitung