1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: TTC Jülich im viertletzten „Endspiel”

Jülich : TTC Jülich im viertletzten „Endspiel”

„Es ist das viertletzte Endspiel.” Johannes Dimmig, Trainer des TTC Indeland Jülich, bleibt beim sportlichen Countdown, den er vor Wochen ausgerufen hat. TTC-Manager Arnold Beginn gewichtet die Partie gegen den SV Plüderhausen am Sonntag, 28. Februar, ab 15 Uhr vor heimischem Publikum in der Nordhalle an der Berliner Straße noch stärker. „Auf dieses Spiel kommt es an.”

iEn lBick auf die lTbeale atsg hnegtceili .easll Der TCT nadeIdln tis tetezrL erd etscDuhen etinsiisgnc.Thla rneredwhEsc mktom zuh,ni ssda er eeegübrgn nnsiee ntneeourrnKk um dne eeeirlbassvKlnb hnocs edi nesiemt Slipe troevaslbi .tah rnieE edsier nuKenokrtnre tis dem Prpeia hnac der moeedmnk re.nGeg rsdePuahnlüe aht nur izwe lrälesPhuz hrme fua emd otonK. bAre dsa ttuschä in nemie hJ,ar in emd jrdee eejdn thslcäg udn urn dei ebndei nhrüeFnde aued-rFlbzeallM ndu oüDrsefsld ctreh äouensrv heir siereK e.nhezi sDa ugneteiedi 0:3 im isienHlp ni arlnuüsPdeeh its ncith erd aesrresmdG des iüc.kseplRs saamDl tsecähwhc ide stgnalhäSegcuadebrnn isJhcül Siteizslpreepn aYgn Zi. tsemdnuZi iesde eihgurWdonel tedrüf in der Ptriea am meknodmne tanSogn eussgeshcnosla ns.ie