Jülich: Tropenhölzer werden auf Pasqualini-Brücke verlegt

Jülich: Tropenhölzer werden auf Pasqualini-Brücke verlegt

Eigentlich sollte die berühmte Brücke über den größten Graben Jülichs schon fertig sein. Derzeit laufen die Baumaßnahmen auf der Pasqualini-Brücke noch, vermutlich bis zum Ende der Herbstferien. Ein Grund für die Verzögerung ist ein zusätzlicher, unvorhergesehener Arbeitsschritt.

Die Schrauben, mit denen die Bretter zuvor auf der Brücke fixiert waren, waren festgerostet. Deswegen mussten die Bretter, die aus teurem und langlebigem Tropenholz bestehen, herausgebrochen werden.

Derzeit verlegen Mitarbeiter des städtischen Bauhofs neue Bretter, ebenfalls aus Tropenholz, das problemlos 100 Jahre hält. Mit rund 360.000 Euro hat die Stadt die Kosten fpr die Sanierung beziffert.

(jan)
Mehr von Aachener Zeitung