1. Lokales
  2. Jülich

Aachen/Jülich: Tödlicher Verkehrsunfall bei Jülich wird neu verhandelt

Aachen/Jülich : Tödlicher Verkehrsunfall bei Jülich wird neu verhandelt

Im Fall des schweren Verkehrsunfalls, bei dem im November 2014 ein Radfahrer aus Baesweiler sein Leben verlor, ist nicht zeitnah mit einem neuen Urteil zu rechnen. Frühestens für Mai rechnet das Landgericht Aachen mit einem ersten Verhandlungstermin.

inE 93 eraJh ralte ueftohrAra asu Belgine awr in rteser staznnI ovr dem ghtrmesAict ihlJüc uz enihebnail aJrhen rnsaseegiäftGfn nhoe wnruäBgeh ieertrulvt r,ndoew ilwe dei ehicntriR nhi red egrhiässlnfa tgnöuT für usdlchgi ebnefdnu .tehta

nI nemie uheGatcnt war med leierBg gncweseeahni ,odwnre sads er rteun ok-Ahllo udn eisDunneofrgls etnedgnas ta,h lsa re fau edr estesdBnrußa 55 ihzsnwce flredoWl dnu Mrhcse dei oetnllKor büer nsenei eagWn orelrenv thate nud mit mde gegknennendoetmme Rareafhrd oilikldter rwa. eDr darRhreaf sbart chno ma tr.lnfUola

eGegn ads ilrUet aht der igeBerl Berfuugn ee.genitlg Ein raehrceeicrthLpsngsd itlete fua Nhcfaaerg mt,i asds ochn fofen esi, bo edr llFa etmlotkp lrtfuoegal rdoe dsa tmfßraaS uen drevnlheta erde.w