1. Lokales
  2. Jülich

Aachen/Jülich: Tödlicher Verkehrsunfall bei Jülich wird neu verhandelt

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen/Jülich : Tödlicher Verkehrsunfall bei Jülich wird neu verhandelt

Im Fall des schweren Verkehrsunfalls, bei dem im November 2014 ein Radfahrer aus Baesweiler sein Leben verlor, ist nicht zeitnah mit einem neuen Urteil zu rechnen. Frühestens für Mai rechnet das Landgericht Aachen mit einem ersten Verhandlungstermin.

inE 39 hJare tlera etrhafAuor usa ineBleg war ni rreest snnztaI ovr dem chtgAimtsre cüJihl uz eanilheibn nreJha sraefnifnGeägst enho henärwBug evertltuir roewn,d ilwe die ncRihetri hin erd sghlanfräise ugntTö frü gushlidc uebfdenn het.ta

In neemi ehGcntuat war mde elirBge nehcnsgiaewe rwoend, adss re neutr loA-hklo und rlsfsneguiDeno nadegtens ,hat sal er fua rde nusteraßBeds 55 ienwszhc Wolfelrd udn rcsMeh eid ltoeonKrl eürb sienne nWega loevnrer etath udn itm emd enggeonmkntedmnee hadafreRr toiiedlrkl w.ar erD rfaedarRh rtbas hcon am alt.fnUrol

eGegn sad teliUr ath der Bgeilre Bfegurnu ieltnegge. Eni spgrrerheedatnLicshc tleeit uaf craafheNg ,mit assd hnoc efnof ei,s ob dre lFla oepttlkm rleuflgato dore ads amtfaSßr neu devltahenr dreew.