1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Tödlicher Unfall: Belgier geht in Revision

Kostenpflichtiger Inhalt: Jülich : Tödlicher Unfall: Belgier geht in Revision

Das Urteil von eineinhalb Jahren Freiheitsstrafe ohne Bewährung gegen einen 39-jährigen Belgier ist nicht rechtskräftig. Vor dem Amtsgericht Jülich wurde der Belgier verurteilt, weil das Gericht es als erwiesen ansah, dass der Mann Ende November 2014 unter Alkohol- und Drogeneinfluss gefahren war und einen Unfall auf der Bundesstraße 55 verursacht hatte, bei dem ein 45 Jahre alter Radfahrer aus Baesweiler ums Leben gekommen war.

Dre rglieBe tha efuurnBg .elgngeeit tJezt gltie das herrnVafe mbei acehAern .hricteadLgn bO dsa aSamtßfr uen leutiebtr edor dsa Vrfenhrae eun rgulaftleo r,iwd ntekno ine eSrcherp des httemrAscgsi ufa afrcgNeha ctnih et.nietmli