1. Lokales
  2. Jülich
  3. Titz

In den Gegenverkehr ausgewichen: Leichtverletzter nach Frontalzusammenstoß

In den Gegenverkehr ausgewichen : Leichtverletzter nach Frontalzusammenstoß

Bei einem Verkehrsunfall bei Titz wurde am Donnerstagnachmittag ein 30-Jähriger leicht verletzt. Er war frontal mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Dessen Fahrer hatte das Bremsen eines vorfahrenden Autos übersehen und war in den Gegenverkehr ausgewichen.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf der Landesstraße 226 zwischen dem Ortsteil Gevelsdorf und Titz. Dort war ein 38-jähriger Duisburger unterwegs, der kurz nach Gevelsdorf nach links in einen Feldweg abbiegen wollte. Dafür bremste er sein Auto.

Das wiederum übersah der dahinterfahrende 32-Jährige. Um dem Duisburger auszuweichen steuerte er im letzten Moment in den Gegenverkehr, wo er mit dem Auto des 30-Jährigen kollidierte. Dessen Auto wurde bei dem Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert. Er selbst wurde bei dem Unfall leicht verletzt und im Krankenhaus ambulant behandelt.

Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die zusammengestoßenen Autos wurden schwer beschädigt, nach einer ersten Schätzung der Polizei beträgt der Sachschaden über 20.000 Euro. Die L226 war für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten für rund drei Stunden gesperrt.

(red/pol)