1. Lokales
  2. Jülich
  3. Titz

1,26 Promille: Betrunkener Autofahrer baut Unfall mit hohem Schaden

1,26 Promille : Betrunkener Autofahrer baut Unfall mit hohem Schaden

Ein alkoholisierter Autofahrer hat beim Einfahren in einen Kreisverkehr in der Gemeinde Titz einen Unfall gebaut. Dabei wurden neben zwei Autos auch zwei Verkehrszeichen beschädigt.

Der Vorfall ereignete sich am Rosenmontag gegen 6 Uhr in dem Kreisverkehr zwischen der Landesstraße 277 und der Landesstraße 19n in Jackerath. Ein 20-jähriger Münchner fuhr mit seinem Wagen auf der L277 in Richtung Kreisverkehr. Im Auto saß auch sein 18-jähriger Beifahrer. 

Zeitgleich war ein 27 Jahre alter Mann aus Mönchengladbach mit seinem Auto von der Autobahnabfahrt Jackerath in Richtung Erkelenz unterwegs. Beim Einfahren in den Kreisverkehr missachtete der Münchner die Wartepflicht und stieß mit seinem Wagen zunächst mit dem Auto des Mönchengladbachers und danach mit zwei Verkehrszeichen auf der Mittelinsel zusammen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden auf eigenen Wunsch der Halter abgeschleppt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 15.5000 Euro.

Der Unfallverursacher war betrunken. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab den Wert von 1,26 Promille. Ihm wurde durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

(red/pol)